Direkt zum Inhalt | Zur Hauptnavigation | Zur Navigation Angebote

Schriftgröße
Navigation Angebote:

Heilpädagogisch-
Psychotherapeutisches
Zentrum mit Fachklinik für Kinder-
und Jugendpsychiatrie

Das Heilpädagogisch-Psychotherapeutische Zentrum ist eine integrative Einrichtung, in der die fachspezifische Behandlung einer kinder- und jugendpsychiatrischen Klinik mit dem heilpädagogischen Angebot einer Intensivgruppe der Jugendhilfe verbunden wird.

Dieses Modell ist einmalig in Deutschland und ermöglicht Jungen und Mädchen (im Alter von 6 bis 14 Jahren) unter fachärztlicher Leitung über einen Zeitraum von wenigen Wochen bis zu eineinhalb Jahren stationär psychotherapeutisch behandelt und heilpädagogisch gefördert zu werden (Behandlungsgruppen).

Dabei engagieren wir uns nicht nur für die uns anvertrauten Kinder, sondern arbeiten intensiv mit Eltern und Helfern zusammen, um eine gut vorbereitete Rückführung in die Familie zu ermöglichen. Außerdem ist es uns wichtig, neben den Problemen der Kinder und Jugendlichen vor allem ihre Stärken zu erkennen, diese in den Mittelpunkt zu stellen und durch die gemeinsame Arbeit besser nutzbar zu machen.

In unserer Tagesklinik werden die Kinder und Jugendlichen (im Alter von 6-18 Jahren) nur tagsüber an Werktagen behandelt und fahren am Nachmittag wieder nach Hause. Diese Maßnahme erfordert eine besonders enge Zusammenarbeit mit den Eltern und ist geeignet, wenn noch ausreichend Kraft im familiären System ist, um diese täglichen Wechsel mitzutragen.

Unser multiprofessionelles Team besteht aus Ärzten, Psychologen, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten, Diplompädagogen, Sozialpädagogen, Heilpädagogen, Sozialarbeitern, Erziehern, Krankenschwestern sowie Kunst-, Musik- und Bewegungstherapeuten, die innerhalb eines gemeinsam erstellten Behandlungsplans eng kooperieren.

Das Team

Ob eine Aufnahme möglich und sinnvoll ist, klären wir in unserer Institutsambulanz, an die Sie sich auch wenden können, wenn Sie nur ambulante Diagnostik, Beratung oder Therapie wünschen.

In die Offene Sprechstunde, die jeden Dienstag von 13:30 - 15:00 Uhr stattfindet, kann man ohne Termin kommen und eine erste Beratung erhalten.

Genauso unkompliziert ist der Zugang zu unseren Spezialambulanzen, in denen Sie kompetente themenspezifische Beratung nach telefonischer Anmeldung im Sekretariat erhalten.

Ansprechpartner

Dr. Dagmar Bäuml, Chefärztin (Schwerpunkt stationäre Krankenhausbehandlung und Tagesklinik)
Telefon +49 202  2729-317
E-Mail dr.dagmar.baeumlKeinText@bergische-diakonie.de

Dr. Miriam Ventocilla, Chefärztin (Schwerpunkt Ambulanz)
Tel. +49 202 2729-314
E-Mail: dr.miriam.ventocillaKeinText@bergische-diakonie.de

Thomas Klemm, Abteilungsleiter Jugendhilfe
Telefon +49 202 2729-465
E-Mail thomas.klemmKeinText@bergische-diakonie.de

Uwe Tschech, Abteilungsleiter Jugendhilfe
Telefon +49 202 2729-467
E-Mail uwe.tschechKeinText@bergische-diakonie.de

Sabine Moryson, Leitende Psychologin (Tagesklinik)
Telefon +49 202 2729-516
sabine.morysonKeinText@bergische-diakonie.de

Sandra Lider, Sekretariat
Telefon +49 202 2729-310
E-Mail hpzKeinText@bergische-diakonie.de

Anschrift

Heilpädagogisch-Psychotherapeutisches Zentrum
Fachklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie

Erfurthweg 28
42489 Wülfrath
Telefon +49 202 2729-310
Telefax +49 202 2729-305
E-Mail hpzKeinText@bergische-diakonie.de

Anfahrt

 

Institutsambulanz
Spezialambulanzen
Stationäre Behandlungsgruppen
Tagesklinik

Strukturierter Qualitätsbericht für das Jahr 2015