Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies sowie zu Ihrem Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Musik in der Betreuungsarbeit

Der Einsatz von Musik hat eine enorme Wirkung gerade auch auf ältere Menschen. Das Erleben und Gestalten von Musik löst Ängste und mindert Stress und bringt ein Stück Lebendigkeit zurück. Musik dient der Wiederherstellung, Erhaltung und Förderung seelischer, körperlicher und geistiger Gesundheit, ist das Gegenteil von Stillstand, Erstarrung und Sprachlosigkeit -  bringt alles in Fluss, ist Bewegung mit gleichzeitig strukturierender Kraft, ist Sprache – auch ohne Worte verständlich.

Gemeinsam erbarbeiten wir eine wertschätzende, seniorengerechte Arbeitsweise. Die Teilnehmer erlenen Musik aktiv, rezeptiv oder erlebniszentiert, unter Berücksichtigung der Musikvorlieben älterer Menschen einzusetzen.

Schwerpunkte der Fortbildung

  • Bedeutung des Musizierens/Singens für alte Menschen
  • verschiedene Möglichkeiten des Musizierens
  • Einsatz von geeigneter Literatur
  • Einsatz von geeigneten Instrumenten
  • Rolle des Leiters
  • Umgang mit gesundheitlichen Einschränkungen
  • praktische Übungen

Umfang

Zweitägiges Seminar / 16 Unterrichtseinheiten
jeweils 09.00 - 16.00 Uhr

Ort

Bergische Diakonie Aprath
Bildungszentrum
Hofkamp 108
42103 Wuppertal

Dozentin

Susanne Wilde, Diplom-Musiktherapeutin

Kosten

195,00 € (inkl. Mittagessen)

Termine

18.10.2021 bis 19.10.2021
Wir sind für Sie da:
Telefonzentrale

Telefonzentrale

0202 2729-0

Zentrale Angebotsberatung

Zentrale Angebotsberatung

0202 2729-600
PR

Zentrale Unternehmenskommunikation

0202 2729-603

0163 4777500

renate.zanjani@bergische-diakonie.de

E-Mail

Kontaktformular

Kontaktformular

* Pflichtfeld