Direkt zum Inhalt | Zur Hauptnavigation | Zur Navigation Angebote

Schriftgröße
Navigation Angebote:

Fachschule Heilerziehungspflege

Aufnahmevoraussetzungen:

  • Ein erweitertes Führungszeugnis ohne Eintragung (bei Aufnahme fällig)
  • Sekundarabschluss I (Fachoberschulreife) und eine einschlägige Berufsausbildung (z.B. Heilerziehungshilfe, Kinderpflege etc.)
    oder
  • Fachhochschulreife und praktische Erfahrungen im sozialen Bereich von einem Jahr (z.B. FSJ, Praktikum oder FOS 11 + 12)
    oder
  • Hochschulreife und praktische Erfahrungen im sozialen Bereich

Dauer:

Die Vollzeitausbildung dauert zwei Jahre. In den zweijährigen schulischen Unterricht sind 16 Wochen fachpraktische Ausbildung integriert. Es schließt sich das einjährige Berufspraktikum (Anerkennungsjahr) an.

Mit der Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin/zum Heilerziehungspfleger haben Sie gleichzeitig die Möglichkeit, die Fachhochschulreife zu erwerben.

Abschluss:

Staatlich anerkannte/r Heilerziehungspfleger/-in

Berufliche Praxisfelder:

Einrichtungen der Behindertenhilfe