Direkt zum Inhalt | Zur Hauptnavigation | Zur Navigation Angebote

Schriftgröße
Navigation Angebote:

Die Begleitenden Fachdienste - Der Integrationsfachdienst

ifdArbeit ohne Hinderung

Niemand sollte wegen einer psychischen Erkrankung oder Behinderung keine Arbeit finden oder seinen Arbeitsplatz verlieren.

Der Integrationsfachdienst ist schwer behinderten oder von Schwerbehinderung bedrohten Menschen behilflich

  • beim (Wieder-)Einstieg ins Arbeitsleben
  • bei der Sicherung des Arbeitsplatzes

Darüber hinaus berät er auch Arbeitgeber.

Sie finden unseren Integrationsfachdienst in

  • Wuppertal-Elberfeld, Hofkamp 108

Der Integrationsfachdienst ist Mitglied im Diakonischen Werk Rheinland als Spitzenverband.

Unsere Dienstleistungen für Arbeitnehmer

Der Integrationsfachdienst hilft psychisch erkrankten oder behinderten Menschen

  • bei der Erarbeitung beruflicher Perspektiven
    Wir beraten Mitarbeiter/-innen von Werkstätten für psychisch behinderte Menschen (WfbM) und unterstützen Schulabgänger mit einer psychischen Behinderung oder Lernbehinderung bei der beruflichen Orientierung.
  • im Arbeitsleben
    Wir beraten psychisch kranke oder behinderte Menschen, die berufstätig sind.
    Auch begleitende Betreuung bei persönlichen Problemen oder Konflikten am Arbeitsplatz ist möglich. Wir helfen bei drohender Kündigung, innerbetrieblicher Umsetzung oder notwendiger beruflicher Neuorientierung.

Unsere Dienstleistungen für Arbeitgeber

Der Integrationsfachdienst ist Ansprechpartner für Arbeitgeber bei allen Fragen rund um die betriebliche Integration behinderter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Arbeitgeber, Kolleginnen und Kollegen, betriebliche Helfer psychisch erkrankter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können sich informieren lassen über

  • Symptome und Auswirkungen psychischer Erkrankungen bzw. Behinderungen
  • den Umgang mit psychisch erkrankten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern
  • technische und finanzielle Fördermöglichkeiten von Integrationsamt, örtlicher Fürsorgestelle und Agentur für Arbeit

Alle Hilfen des Integrationsfachdienstes sind für die Ratsuchenden kostenlos.

Ansprechpartner in Wuppertal-Elberfeld:

Thomas Bulk, Dipl.-Sozialarbeiter

Zuständigkeit: Berufliche Begleitung und Teamleiter
Telefon: (0202) 2 55 16-14
Telefax: (0202) 2 55 16-18
E-Mail: thomas.bulkKeinText@ifd-wuppertal.de

Su Offer, Heilpädagogin

Zuständigkeit: Berufliche Begleitung
Telefon: (0202) 2 55 16-16
Telefax: (0202) 2 55 16-18
E-Mail: su.offerKeinText@ifd-wuppertal.de

Sandra Reinemann-Schlichenmeier, Dipl.-Sozialpädagogin

Zuständigkeit: Übergang WfbM-Beruf und berufliche Vermittlung

Telefon: (0202) 2 55 16-13
Telefax: (0202) 2 55 16-18
E-Mail: sandra.reinemannKeinText@ifd-wuppertal.de

Annette Kretschmer, Dipl.-Pädagogin

Zuständigkeit: Übergang WfbM-Beruf und Übergang Schule-Beruf
Telefon: (0202) 2 55 16-10
Telefax: (0202) 2 55 16-18
E-Mail: annette.kretschmerKeinText@ifd-wuppertal.de

Sarah Fisch, Sozial-Pädagogin

Zuständigkeit: Übergang Schule-Beruf
Telefon: (0202) 2 55 16-15
Telefax: (0202) 2 55 16-18
E-Mail: sarah.fischKeinText@ifd-wuppertal.de

Der Integrationsfachdienst berät und begleitet nicht nur psychisch behinderte Menschen, sondern hilft auch

  • geistig und/oder körperlich behinderten Menschen
  • gehörlosen Menschen
  • schwerhörigen, ertaubten und von Tinnitus betroffenen Menschen
  • blinden und sehbehinderten Menschen

Nähere Informatonen erhalten Sie unter:

www.ifd-wuppertal.de

Telefon: (0202) 2 55 16-0
Telefax: (0202) 2 55 16-18
E-Mail: infoKeinText@ifd-wuppertal.de

oder vor Ort: Hofkamp 108, 42103 Wuppertal