Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies sowie zu Ihrem Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

ZEIG DICH! Einblicke und Ausgewähltes

Herzlich Willkommen in unserer virtuellen Galerie. Diese Seite gibt Ihnen Einblicke in die vielfältigen Aktivitäten des Offenen Ateliers. Seit Anfang 2021 stehen diese ganz im Zeichen des 25jährigen Jubiläums, das wir mit einem farbenprächigen Jubiläumsjahr begehen. Wir informieren Sie über aktuelle Ausstellungen und Projekte und stellen Ihnen Atelierkünstler*innen und Ihre Werke vor. Viele Originale sind verkäuflich - wir zeigen Ihnen gerne weitere Arbeiten und nennen Ihnen Preise. Kontaktieren Sie uns unter: offenes.atelier@bergische-diakonie.de oder +49 202 758 17 49 und besuchen Sie uns in Haus Langensiepen.

25 Stühle

Seit vielen Jahren bearbeitet Rainer Kerlen im Offenen Atelier Steine und Hölzer. "Stuhl für den Bildhauerkurs" nennt er sein Werk, das er mit unendlicher Geduld geschaffen hat.

25 Stühle

Den noch bis heute benutzten Drehstuhl aus den 40er Jahren hat der Architekt Peter Immel mit seinen Fotos eines langen Zeitraumes in einen "Stuhl für die Langlebigkeit" verwandelt.

25 Stühle

"Chair for a colourful day" nennt Dennis Schmalz seinen Stuhl. Er hat ihn im "pouring"- Verfahren mit vielen verschiedenen Farben übergossen.

25 Stühle

Arne Sawatzki leitet die Kurse in Schmieden und Schweißen. Seine Freude am kreativen Umgang mit Metall ist seinem Stuhl deutlich anzusehen.

 

25 Stühle

Im Beuys-Jahr gestaltet die Wuppertaler Künstlerin Gisela Kettner einen beziehungsreichen Stuhl für das Offene Atelier.

25 Stühle

Andreas Maas läßt seinen Stuhl "ohne Titel". Mit sparsamen Mitteln verleiht er ihm eine kühle Eleganz.

 

25 Stühle

"Der Stuhl für das große Lachen" von Christine Egel spiegelt ihre große Lust am Up-cycling. Das Plattencover von Heinz Erhard ziert die Sitzfläche.
 

25 Stühle

Einen kunterbunten Stuhl für das Leben, die Freude und die Fülle malt und tupft der Künstler und Kursleiter Bernd Bähner.


 

25 Stühle

"Claus, weißt du noch damals...?", schwelgt Elke Voß-Klingler in alten Erinnerungen. Vor 25 Jahren gründete sie mit ihrem Mann Claus Klingler das Offene Atelier.

 

 

Ausstellung "All inklusive"

Die Ölbilder von Anja Leu zieren den Frühstücksraum im neu eröffneten Hotel "Neues Pastorat" in Heiligenhaus.

 

Barrieren abbauen

... und so soll es nach dem Umbau aussehen! Alles ist dann rollstuhlgerecht und barrierefrei zugänglich.
 

25 Stühle

Manuel Rohde hat einen Stuhl für den Walnussbaum gestaltet, der im Garten von Haus Langensiepen stand und kürzlich gefällt werden musste.

 

25 Stühle

Ihren "Stuhl für die Zukunft" gestaltet Karin Schwuchow als unbeschriebenes Blatt. Ob wir selbst mitschreiben an dem, was uns erwartet? 

25 Stühle

Der "sprechende Stuhl" von Anja Leu scheint auch laufen zu können. In jedem Fall ist er eine ganz eigene Persönlichkeit. Die Botschaft prangt deutlich sichtbar auf der Lehne: i am as i am.

25 Stühle

25 Jahre sind eine lange Zeit! Für ihren "Stuhl für die Zeit" hat Sabine Lammert zahlreiche Zahnräder und Federn aus alten Uhrwerken in Acrylharz gegossen.
 

25 Stühle

Viola Jäger nutzt die Fotos einer Anzeigenkampagne gegen Rassismus für ihren "Stuhl für Menschen jeglicher Couleur". Diese Vielseitigkeit ist für sie auch im Offenen Atelier erlebbar.
 

25 Stühle

Einen "Stuhl für die Vielfalt" erschafft Dagmar Kern. Das bunte Leben von Mensch und Natur scheint auf ihm zu vibrieren. Und so soll es auch bleiben, wünscht sich die Künstlerin. 

 

 

25 Stühle

Einen "Stuhl für die Natur" gestaltet Tina Kreil zum Jubiläum des offenen Ateliers und stellt die Frage: "Werden die Elemente in weiteren 25 Jahren künstlich sein?" 

 

 

25 Stühle

In gewohnt expressiver Manier bemalt der Atelierkünstler Rudi Beck seinen Jubiläumsstuhl. Er widmet ihn dem Element, das ihm das wichtigste ist: der Farbe.

 

 

Ausstellung "All inklusive"

In Anwesenheit der ausstellenden Künstler*innen wird der FAB (Freundeskreis "Ateliers der Bergischen Diakonie") im Hotel willkommen geheißen.
 

Ausstellung "All Inclusive" 

Im Quartiersraum entfalten die großformatigen Acrylbilder von Dennis Schmalz ihre farbenprächtige Strahlkraft.

 

Reif für die Insel III

Die Aprather Kirche als Wandelraum. Unter der Überschrift "Reif für die Insel III" hat das Offenen Atelier den Kirchenraum ein weiteres Mal verwandelt. 9 Bilder zum "Lutherlied" lassen ein begehbares Gebet entstehen.

25 Stühle

"Sehnsucht" nennt Ingeborg Colsman ihren Stuhl. Die Rückenlehne ziert die Meldodie von "Wenn ich ein Vöglein wär'"

25 Stühle

Ihren "Stuhl für das Glück" hat Gudrun Hallen mit vielen Glückssymbolen versehen. Der Marienkäfer zeigt uns jedoch auch: Das Glück kann jederzeit wieder davonfliegen.

25 Stühle

"Wie klappt dein..." schreibt Peter Lepke auf die Lehne seines Stuhls. Die Frage des langjährigen Apothekers lassen wir einfach mal so stehen.
 

25 Stühle

Mit seinem "Stuhl für die Diversität“ reflektiert Thomas Kreil kritisch die scharfe Trennung von männlichem und weiblichem Geschlecht und erinnert an die Anerkennung der Neurodiversität vor 10 Jahren.

25 Stühle

Amelie Stahl hat die Mandalas für ihren "Stuhl für die Freundschaft" mit viel Freude und Spaß ausgemalt, zusammengestellt und aufgebracht. Gute Laune beim Sitzen ist garantiert! 
 

25 Stühle

Mut und Lebensfreude geben Regina Weidenbruch die Spaziergänge in der Natur. Über ihr der blaue Himmel mit den kleinen weißen Wolken, die langsam über sie hinwegziehen. "Hoffentlich geschieht das so auch mit der Pandemie."
 

25 Stühle

"Sich ausruhen nach fleißig getaner Arbeit, sich kostenlos und mühelos in Frieden zu erholen, das ist ein Stück heile Welt auf Erden", sagt Claudia Menella über ihren Stuhl.

 

 

25 Stühle

"Ein Stuhl für die Phantasie" nennt Barbara Weyer ihren Stuhl. Einen Fülle von Gesichtern, Tierwesen und geometrische Formen fügen sich zu einem harmonischen Ganzen.

Ausstellung "All inklusive"

Zahlreiche Bilder von Barbara Weyer und Michael Wittenius sind auch in den Fluren zu bewundern. Bei Interesse können Besichtigungstermine mit dem Hotel vereinbart werden. 

Barrieren abbauen

Das Langensiepen bekommt ein neues WC! Der Weg dahin ist steinig und voller Überraschungen.
 

Reif für die Insel III

Die Installation "All deine Farben" verzaubert mit zahllosen farbig bemalten Quadraten aus Plexiglas. Zu besuchen immer sonntags von 11 bis 12 Uhr in der Kirche der Bergischen Diakonie, Otto-Ohl-Weg1, 42489 Wülfrath. 

Wir sind für Sie da:
Telefonzentrale

Telefonzentrale

0202 2729-0

Zentrale Angebotsberatung

Zentrale Angebotsberatung

0202 2729-600
PR

Zentrale Unternehmenskommunikation

0202 2729-603

0163 4777500

renate.zanjani@bergische-diakonie.de

E-Mail

Kontaktformular

Kontaktformular

* Pflichtfeld