Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies sowie zu Ihrem Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
  • Hilfe vor Ort

Tafel Niederberg

Lebensmittel retten. Menschen helfen.

Die Vernichtung guter und wertvoller Lebensmittel und die mangelhafte Versorgung von Menschen mit geringeren Einkommen waren 2002 Auslöser für die Gründung der Tafel Niederberg. Gemeinsam mit Ehrenamtlichen wurden in den ersten zwei Jahren sechs Ausgabestellen als dezentrale Standorte aufgebaut. Es war immer wichtig, dass die Menschen in ihren Städten die Tafel gut erreichen konnten. Zugleich sollten die vorhandenen Angebote der drei Städte gemeinsam genutzt werden. So schufen wir mit einer zentralen Logistik und Koordination ein regionales Netz zur Versorgung mit Lebensmitteln für bedürftige Menschen.

holt die Tafel Niederberg überschüssige und qualitativ gute Lebensmittel bei Discountern, Supermärkten und Einzelhändlern ab. Vier Fahrzeuge fahren Geschäfte in den Stadtgebieten Velbert, Wülfrath, Heiligenhaus und an den Außengrenzen Essen-Heidhausen und Ratingen-Lintorf an. Nach einer ersten Kontrolle kommen die Waren zum Standort und werden dort für die wartenden Gäste aufgebaut und ausgegeben. Wenn etwas übrig bleibt, heben wir es für den nächsten Tag auf oder fahren es zu anderen sozialen Einrichtungen im Stadtgebiet.

sondern Ehrenamtliche geben diesen an bedürftige Menschen weiter. An jedem Standort engagieren sich ca. 20 ehrenamtliche Mitarbeiter. Gemeinsam als Team sortieren sie Lebensmittel, übernehmen die Verteilung oder kümmern sich um das warme Mittagessen. So ist die Tafel Niederberg zugleich ein Ort der Begegnung und des Miteinanders. Man kennt sich und fragt um Rat.

Über alle Tafelstandorte werden bis zu 750 Tafeltüten pro Woche an Alleinstehende und Familien ausgegeben. Insgesamt werden bis zu 1.240 Menschen pro Woche mit gesunden und frischen Lebensmitteln versorgt. 

Junge Menschen, Familien, Alleinstehende, Senioren: Jede und jeder ist willkommen.

erhalten die Gäste der Tafel nach Vorlage der Tafelkarte.
In unserem Tafelbüro erfolgt die Einkommensüberprüfung und die Tafel-Gäste können sich für zwei Standorte ihrer Wahl entscheiden. Manche möchten in der Nähe ihres Wohnortes zur Tafel gehen, manche bevorzugen die Anonymität einer anderen Stadt.

Dieses Engagement für bedürftige Menschen in unserer Region ist nur möglich, weil Menschen mit uns an die Tafel-Idee der Werterhaltung guter Lebensmittel glauben.

Die finanzielle Unterstützung von Einzelpersonen, Gruppen und Unternehmen ermöglicht der Tafel Niederberg den gesamten Transport, den Betrieb aller Standorte, die Erfüllung von Sicherheits- und Hygieneauflagen sowie Verwaltungsanforderungen von Dokumentation, Kontrolle und Öffentlichkeitsarbeit aufrechtzuerhalten. Die Tafel erhält keine Förderung durch öffentliche Zuschüsse und trägt sich zu 100% aus Spenden.

Spenden erreichen uns in Form von kleinen und großen Dauerspenden, jährliche Zuwendungen, Anlassspenden zu Geburtstagen und Firmenjubiläen und gesonderten Aktionen. Dies hilft uns sehr. Ohne diese Zuwendungen wäre die Tafel Niederberg nicht möglich.

Von Beginn an wird die Arbeit an den Standorten und auf den Autos von Ehrenamtlichen bewältigt. Mit ihrer freien Zeit und Lebenserfahrung verwirklichen sie die Tafel-Idee an unseren sechs Standorten und in der Präsentation auf Festen und Veranstaltungen. Die Lenkungsgruppe der Tafel setzt sich aus Ehrenamtlichen der Standorte und zwei fest angestellten Mitarbeiter*innen zusammen. Gemeinsame Entscheidung und die Entwicklung neuer Wege sind uns wichtig und dafür brauchen wir jede und jeden Einzelnen. Danke!

Keine Tafel ohne Lebensmittel! Discounter, Einzelhändler, Firmen spenden gute und wertige Lebensmittel bevor diese der Vernichtung zugeführt werden. So sind sie Teil einer Idee und helfen Verschwendung zu verringern. In guter Zusammenarbeit und Abstimmung steuern wir gemeinsam den Warenfluss und sorgen dafür, dass bedürftige Menschen mit guten Lebensmitteln versorgt werden.

Wir wollen selbst das tun, was wir können. Um über die Tafel zu informieren, mit den Menschen ins Gespräch zu kommen und Spenden für die Tafel zu akquirieren, engagieren wir uns gemeinsam mit unseren Ehrenamtlichen auf zahlreichen örtlichen Veranstaltungen. Sie finden uns z.B. auf folgenden Festen: auf dem Panorama Radwegfest Tönisheide, der Trödelmeile Neviges, dem Stadtfest Heiligenhaus, dem Kartoffelfest Wülfrath u. v. m.

So sind wir mit den Jahren ein Teil des sozialen Lebens in den Städten und Gemeinschaften geworden. Zugleich haben wir viele Veranstaltungen mit unserem Material und unseren Fähigkeiten unterstützt. Gemeinsam mit anderen Vereinen konnte so vieles realisiert werden. Das freut uns sehr. 

 

Die Tafel Niederberg ist Mitglied der Deutschen Tafeln und gehört mit 29 Tafeln dem Zusammenschluss der Tafeln im Rheinisch-Bergischen-Kreis an. Hier tauschen wir uns aus, lernen neue Ideen kennen und profitieren von gemeinsamen Verteilerzentren für Großspenden an Lebensmitteln, Hygieneprodukten und Ähnlichem.

 

Kontakt

Tafel Niederberg

Oststraße 38

42551 Velbert
 

Standort anzeigen

Tafelbüro

Markus Gribhofer

Tel.: 02051 2595-191

Fax: 0202 2595-199

tafel.niederberg@bergische-diakonie.de

Für die Menschen vor Ort.

Die Tafel Niederberg hat sechs dezentrale Standorte. Jeder Standort öffnet für die Warenausgabe und Mittagessen am Tafel-Tag von ca. 12:30- ca. 14:30 Uhr.

Renate Zanjani
Fax: 0202 2729-604
Monika Hülsiepen (Velbert-Mitte)
Friedrischstraße 320, Ehemalige Kita St. Joseph
42551 Velbert
Ursula Flohr (Velbert, Am Berg)
Jahnstraße 1, Ev. Kirchengemeinde Dalbecksbaum (Apostelkirche)
42549 Velbert
Elke Steer (Langenberg)
Kreiersiepen 7, Ev. Kirchengemeinde Langenberg
42555 Velbert
Hans-Peter Müller (Langenberg)
Johanna Arnold (Neviges)
Schaesbergstraße 2-4
42553 Velbert
Monika Holldorf (Neviges)
Christia Beyer
Rheinlandstraße 26
42579 Heiligenhaus
Bernd Arnold
Tiegenhöferstraße 14, Ev. Gemeindezentrum Ellenbeek
42489 Velbert
Hergard Fronober

Spendenkonto Tafel Niederberg

Bergische Diakonie

BfS Bank für Sozialwirtschaft

IBAN: DE65 3702 0500 0000 474747

BIC: BFSWDE33XXX

! Verwendungzweck: Tafel Niederberg

Tafel Deutschland

Die Bundestafel in Berlin ist der Dachverband der Tafeln Deutschland.

Nähere Infos finde Sie unter Tafel Deutschland.

 

Wir sind für Sie da:
Telefonzentrale

Telefonzentrale

0202 2729-0

Zentrale Angebotsberatung

Zentrale Angebotsberatung

0202 2729-600
PR

Zentrale Unternehmenskommunikation

0202 2729-603

0163 4777500

renate.zanjani@bergische-diakonie.de

Adresse

Bergische Diakonie
Zentrale

Otto-Ohl-Weg 10
42489 Wülfrath


info@bergische-diakonie.de
Geländeplan Zentralgelände
Alle Standorte

Kontakte nach Bereichen
E-Mail

Kontaktformular

Kontaktformular

* Pflichtfeld