• Verstehen und verstanden werden

Haus Karl Heinersdorff Gerontopsychiatrie

Demenzielle Veränderungen können in jeder Phase des Lebens auftreten. Mit zunehmendem Alter werden sie jedoch wahrscheinlicher. Oft gehen sie mit körperlichen Beschwerden einher.

Die Schwerpunktstation Gerontopsychiatrie macht das Haus Karl Heinersdorff zu einer Pflegeeinrichtung, die diesen speziellen Anforderungen gerecht wird. Das Hauskonzept orientiert sich an den Bedürfnissen und Anforderungen von Seniorinnen und Senioren mit starken demenziellen Veränderungen. Grundlage unserer Arbeit ist ein christliches Verständnis des Menschen, das ihn in seiner Einzigartigkeit wahrnimmt. „So, wie Du bist. Das, was Du brauchst.“ Aus diesem Grundsatz heraus gestalten wir unsere diakonische Arbeit.

  • Freundliche Möblierung
  • Kleinmöbel können mitgebracht werden
  • Individuelle Gestaltung des Zimmers ist möglich
  • Fernsehgerät im Zimmer
  • WLAN im Zimmer
  • Einladende Gemeinschaftsräume
  • Friseursalon im Haus
  • Fußpflege im Haus
  • Kooperation mit SAPV Niederberg
  • Fahren mit "Fun2Go" in die nähere Umgebung
  • Lage im Grünen
  • Gemeinsame Ausflüge
  • Spielenachmittage
  • Feste
  • Musiktherapeutin im Haus
  • Koch- und Lesegruppen
  • Hundebesuche
  • Kreativangebote
  • Mobiler Kiosk
  • Männerstammtisch
  • Seniorengymnastik
  • Clownvisiten
  • Angebote speziell für Frauen
  • Angebote speziell für Männer
  • Angebote speziell für immobile Bewohner*innen
  • Einladender, eingefriedeter Garten mit Sitzmöglichkeiten und saisonaler Bepflanzung
  • 40 Einzelzimmer (17 qm)
  • 40 Langzeitpflegeplätze
  • 2 Kurzzeitpflegeplätze
  • 2 Verhinderungspflegeplätze

Unsere 40 Einzelzimmer mit rollstuhlgerechten Bädern schaffen ein helles und freundliches Zuhause. Jedes Zimmer kann gerne mit eigenen Kleinmöbeln ergänzt werden. Alle Zimmer verfügen über Fernsehgerät und W-LAN Anschluss.

Für Bewohner*innen mit großem Bewegungsdrang bieten wir großzügige Aufenthaltsbereiche und einen geschützten Außenbereich, welche besonderen Sicherheitsanforderungen gerecht werden.

Familie und bestehende Freundschaften nehmen natürlich weiterhin eine wichtige Rolle im Leben unserer Bewohner*innen ein. Bei uns sind Gäste jederzeit willkommen und eingeladen, eine gute Zeit mit den Seniorinnen und Senioren zu verbringen.

Mit unseren individuell abgestimmten Therapiemöglichkeiten können wir uns auf die Wünsche und Bedürfnisse unserer Bewohner*innen konzentrieren. Speziell geschulte Mitarbeiter*innen schaffen einen geschützten Raum und nehmen sich Zeit für die ihnen Anvertrauten. Regelmäßige Ausflüge zum Einkaufen oder in die nähere Umgebung stärken nicht nur das Gemeinschaftsgefühl, sondern schaffen auch Abwechslung außerhalb der eigenen vier Wände.

Durch die enge Zusammenarbeit mit Ärzten*innen, Seelsorgern*innen und der Spezialisierten Ambulanten Palliativversorgung (SAPV) können wir unsere Bewohner*innen und ihre Angehörigen auch in schwierigen Lebenslagen begleiten.

Besonderheiten an unserem Haus sind Fahrten in einem Dreirad-Tandem von „Fun2Go“. Aufgrund unserer besonderen Lage auf dem parkähnlichen Zentralgelände der Bergischen Diakonie können unsere Ausflüge in reizarmer und landschaftlich abwechslungsreicher Umgebung stattfinden.

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit liegt auf musiktherapeutischen Angeboten. Alt bekannte Lieder werden gemeinsam gesungen. So unterstützen wir die Gedächtnisleistung und ermöglichen positive Erinnerungen und Wahrnehmungen.

Wir freuen uns, wenn wir Sie in einem persönlichen Gespräch beraten können und mit Ihnen gemeinsam die beste Lösung für Ihre Angehörigen finden.

Impressionen aus dem Haus Karl Heinersdorff Gerontopsychiatrie

Offene Stellen in der Altenhilfe

Damit wir Menschen die Pflege und Betreuung geben können, die sie benötigen, brauchen wir engagierte Mitarbeitende in der Bergischen Diakonie. Wir freuen uns über Nachfragen, Ihre Bewerbung oder über eine Empfehlung.  

Zu unseren Stellenanzeigen in der Altenhilfe

Kontakt & Beratung

Haus Karl Heinersdorff Gerontopsychiatrie

Erfurthweg 19-21
42489 Wülfrath

Zentrale

Tel.: 0202 758011-0

Fax: 0202 2729-339


Zentrale Angebotsberatung

Tel.: 0202 2729-600

angebotsberatung@bergische-diakonie.de

Petra Weihsenbilder
Fax: 0202 445972-345
Andrea Höller
Fax: 0202 758011-359

Leistungsentgelte:

Entgelte

1

2

3

4

5

Pflege und Betreuung

77,44 €

99,28 €

115,45 €

132,32 €

139,88 €

Unterkunft

27,29 €

27,29 €

27,29 €

27,29 €

27,29 €

Verpflegung

21,01 €

21,01 €

21,01 €

21,01 €

21,01 €

Vergütungszuschlag Ausbildung

7,30 €

7,30 €

7,30 €

7,30 €

7,30 €

Investitionskosten Einzelzimmer

29,79 €

29,79 €

29,79 €

29,79 €

29,79 €

Gesamt Einzelzimmer

162,83 €

184,67 €

200,84 €

217,71 €

225,27 €

Hinweise

Der Monatssatz berechnet sich aus Tagessatz mal 30,42 Tagen.

Entgelte

1

2

3

4

5

Pflege und Betreuung

2.355,72 €

3.020,10 €

3.511,99 €

4.025,17 €

4.255,15 €

Zuschuss Pflegekasse

125,00 €

770,00 €

1.262,00 €

1.775,00 €

2.005,00 €

EEE*

2.230,72 €

2.250,10 €

2.249,99 €

2.250,17 €

2.250,15 €

Unterkunft

830,16 €

830,16 €

830,16 €

830,16 €

830,1

Verpflegung

639,12 €

639,12 €

639,12 €

639,12 €

639,12 €

Vergütungszuschlag Ausbildung

222,07 €

222,07 €

222,07 €

222,07 €

222,07 €

Investitionskosten Einzelzimmer

906,21 €

906,21 €

906,21 €

906,21 €

906,21 €

Gesamt Einzelzimmer

4.828,29 €

4.847,66 €

4.847,55 €

4.847,74 €

4.847,71 €

Hinweise

* Erklärung "EEE"

Wir sind für Sie da:
Telefonzentrale

Telefonzentrale

0202 2729-0

Zentrale Angebotsberatung

Zentrale Angebotsberatung

0202 2729-600
PR

Zentrale Unternehmenskommunikation

0202 2729-603

0163 4777500

renate.zanjani@bergische-diakonie.de

E-Mail

Kontaktformular

Kontaktformular

* Pflichtfeld

Cookies & Drittinhalte

Social Media Feeds (taggbox.com)
Google Maps
Google Calendar
Videos (YouTube und Vimeo)

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Speichern Alle akzeptieren