Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies sowie zu Ihrem Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
  • Bildung und Pädagogik

Systemische Inklusion / Aprather Modell (SI/AM) an allgemeinen Schulen

SI/AM, „Systemische Inklusion/Aprather Modell“, ist eine individuell auf eine konkrete allgemeine Schule zugeschnittene Kooperationsform zwischen der jeweiligen Schule und unserer Förderschule. Am Standort der allgemeinen Schule werden in enger Zusammenarbeit gemeinsam mit allen Beteiligten neue systemimmanente und -kompatible Ansätze inklusiver Beschulungsmöglichkeiten von Schülerinnen und Schülern mit Verhaltensauffälligkeiten entwickelt und begleitet.

Die jeweiligen vor Ort spezifischen Strukturen, Abläufe und Methoden werden unter Einbeziehung der unterschiedlichen Fachexpertisen gemeinsam analysiert und überprüft. Grundlegend ist die Fragestellung, inwiefern diese im Umgang mit verhaltensauffälligen Schülerinnen und Schülern zielführend sind und welche systemischen Entwicklungsprozesse auf kollegialer Ebene hilfreich sein könnten, um das Kollegium der allgemeinen Schule im Umgang mit Verhaltensauffälligkeiten zu stärken und erweiterte Handlungsmöglichkeiten innerhalb des Systems zu entwickeln.

weiterlesen

Unsere Leistungen im Überblick

  • Diagnostik und Förderung von Schülerinnen und Schülern mit dem Förderschwerpunkt Emotionale und soziale Entwicklung am Förderort der allgemeinen Schule
  • Gemeinsame Haltungsentwicklung bzgl. des Verständnisses von Verhaltensauffälligkeiten im Kontext Schule
  • Gemeinsame Konzeptentwicklung von präventiven Unterrichtsmethoden, klassenübergreifenden verhaltensregulierenden Maßnahmen und Interventionen - zugeschnitten auf die individuellen Gegebenheiten und Bedarfe der allgemeinen Schule vor Ort
  • Entwicklung von Vernetzungsstrukturen aller am Erziehungsprozess Beteiligten (Kooperationsmöglichkeiten schulintern, Elterngespräche, Förderplanung, außerschulische Kooperationspartner)
  • Systemische Beratung der Lehrer*innen und Schulleitung vor Ort in strukturell abgesicherten Beratungsstunden

Kontakt & Beratung

Evangelische Förderschule der Bergischen Diakonie Aprath

Förderschwerpunkt Emotionale und soziale Entwicklung

Erfurthweg 5 a
42489 Wülfrath

Standort anzeigen

Sekretariat
Wesna Engelhardt, Daniela Heron
Tel.: 0202 2729-250
Fax: 0202 2729-251
fes.sek@bergische-diakonie.de

Susanne Rienas
Tel.: 0202 2729-400

Wir sind für Sie da:
Telefonzentrale

Telefonzentrale

0202 2729-0

Zentrale Angebotsberatung

Zentrale Angebotsberatung

0202 2729-600
PR

Zentrale Unternehmenskommunikation

0202 2729-603

0163 4777500

renate.zanjani@bergische-diakonie.de

E-Mail

Kontaktformular

Kontaktformular

* Pflichtfeld