Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies sowie zu Ihrem Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
  • Beraten - betreuen - behandeln und bilden

Kinder, Jugend und Familie

Mit differenzierten und vernetzten Angeboten von Erzieherischen Hilfen, Kinder- und Jugendpsychiatrie und Evangelische Förderschule bieten wir Familien in unterschiedlichsten Problemlagen passgenaue Hilfen an.

Unterstützung für Kinder und ihre Familien

Im Kinder- und Jugendhilfe-Verbund (KJHV) arbeiten wir Hand in Hand:
Erzieherische Hilfen - Heilpädagogisch Psychotherapeutisches Zentrum (HPZ) mit Fachklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie - Evangelische Förderschule Förderschwerpunkt Emotionale und soziale Entwicklung

Bei uns können Hilfen kombiniert und passgenau abgestimmt werden. Unterschiedliche Professionen ergänzen sich. Dabei kooperieren wir mit Jugendämtern, anderen Behörden, Schulen und externen Fachleuten. Alle Hilfeformen sind freiwillig und werden mit den Familien - und bei Hilfen zur Erziehung gesteuert durch das zuständige Jugendamt - vereinbart und gemeinsam gestaltet.

Unsere Arbeitsweise

Eine systemische Sichtweise ist in allen unseren Arbeitsfeldern Grundlage.

Bei uns sind Vernetzung und Kooperation unterschiedlicher Arbeitsfelder und Berufsgruppen Alltag. Das Heilpädagogisch-Psychotherapeutische Zentrum (HPZ) mit Fachklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie arbeitet therapeutisch und pädagogisch mit einem traumasensiblen Schwerpunkt. Insgesamt liegt der Schwerpunkt der Tätigkeit des KJHV dort, wo differenzierte und ggf. abgestufte Hilfen erforderlich sind.

Kinder und Jugendliche vor Gefahren für ihr Wohl zu schützen ist für die Kinder- und Jugendhilfe der Bergischen Diakonie ein zentrales Anliegen. Um den Kindesschutz in der Einrichtung zu gewährleisten gibt es bei uns auf gesetzlicher Grundlage verbindliche Standards, auf die wir uns selbst und alle Mitarbeiter*innen verpflichten. Dazu zählen u. a.

  • die Eignung der Mitarbeiter*innen (erweitertes Führungszeugnis, qualifizierte Ausbildung, Fortbildung, Supervision),
  • verbindliche Regelungen zum Umgang mit Krisen (Krisenleitlinie, Meldung von besonderen Vorkommnissen an das Landesjugendamt als Betriebserlaubnis erteilende Behörde, Vereinbarungen zum Umgang mit Anhaltspunkten einer möglichen Kindeswohlgefährdung und Vorhalten von insoweit erfahrenen Fachkräften nach § 8a SGB VIII),
  • Schutz durch Partizipation und Möglichkeiten zur Beschwerde (Beteilungskonzepte für Kinder und Jugendliche, Ermutigung zur Beschwerde, unabhängige/r Ombudsfrau/mann)

Downloads:  Flyer "Partizipation", Flyer "Deine Rechte"

Weitere Angebote

weiterlesen

Auf Ohrenhöhe - Kinder im Altenheim 2017

Kontakt & Beratung

Kinder- und Jugendhilfe-Verbund

Oberdüsseler Weg 82
42113 Wuppertal

Angebotsberatung Jugendhilfe

Matthias Tertel

Tel.: 0202 2724-114

kjhv@bergische-diakonie.de


Angebotsberatung HPZ

Tel.: 0202 2729-310

Weitere Angebote

Wir sind für Sie da:
Telefonzentrale

Telefonzentrale

0202 2729-0

Zentrale Angebotsberatung

Zentrale Angebotsberatung

0202 2729-600
PR

Zentrale Unternehmenskommunikation

0202 2729-603

0163 4777500

renate.zanjani@bergische-diakonie.de

Adresse

Bergische Diakonie
Zentrale

Otto-Ohl-Weg 10
42489 Wülfrath


info@bergische-diakonie.de
Geländeplan Zentralgelände
Alle Standorte

Kontakte nach Bereichen
E-Mail

Kontaktformular

Kontaktformular

* Pflichtfeld