Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies sowie zu Ihrem Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Ethische Aspekte der Betreuungsarbeit

„Richtig handeln!“

In der Altenpflege gibt es immer wieder schwierige Situationen zu lösen. In einem Spannungsfeld von knappen zeitlichen und personellen Ressourcen, einer Bedürfnisvielfalt bei den Bewohner*innen und Angehörigen oder den Erwartungen des MDKs stellt die „richtige“ Entscheidung zu treffen, eine besondere Herausforderung für Mitarbeiter*innen in der Altenpflege dar.

Und,  gibt es überhaupt die eine „richtige“ Entscheidung und wie soll ich handeln?

Ethische Prinzipien abzuwägen können dabei helfen, „gute tragfähige“ Lösungen zu finden.

 

Inhalte:

  • Moral und Ethik – gibt es einen Unterschied?
  • Kennenlernen von „ethischen Prinizipien“:
  • Selbstbestimmung, Nichtschaden, Wohltun (Fürsorge) und Gerechtigkeit
  • Ethische Konflikte im Alltag (in Gruppen- und Einzelkontexten)
  • Die Sache mit der Würde...
  • Ethische Fallbesprechung

 

Ziel:

Die Teilnehmenden lernen, dass es im Alltag nicht nur um ein gutes Leben für Bewohner*innen und Angehörige geht, sondern dass eine Reflexion und ein gemeinsames Abwägen von Situationen im Team oder mit Kolleg*innen sowohl zum persönlichen Wohlbefinden im Arbeitsalltag beiträgt, als auch tragfähige Handlungsmöglichkeiten gemeinsam gefunden werden können.

Dabei wird deutlich, dass es nicht immer nur „einen guten Handlungsweg“ gibt.

In praktischen Übungen werden ethische Konflikte sichtbarer und die Achtsamkeit im Umgang damit erhöht.

 

Umfang:

Zweitägiges Seminar / 16 x 45 Minuten
jeweils 09.00 - 16.00 Uhr

Ort:

Bergische Diakonie Aprath
Hofkamp 108
42103 Wuppertal

Dozentin:

Dorothea Wienken

Dipl.Pädagogin, Systemische Beraterin (DGSF)

Moderatorin ethischer Fallbesprechungen,

Teamerin für Integrative Validation

Kosten:

190,00 € (inkl. Mittagessen)

Termine

25.11.2021 bis 26.11.2021
Wir sind für Sie da:
Telefonzentrale

Telefonzentrale

0202 2729-0

Zentrale Angebotsberatung

Zentrale Angebotsberatung

0202 2729-600
PR

Zentrale Unternehmenskommunikation

0202 2729-603

0163 4777500

renate.zanjani@bergische-diakonie.de

E-Mail

Kontaktformular

Kontaktformular

* Pflichtfeld